Mit Antenne Steiermark unterwegs


Die Antenne Steiermark begleitete das wöchentliche Gewinnspiel in den Öffis, im Rahmen dessen man 10 Mobilitätsgutscheine im Wert von je 300,– Euro sowie als Hauptpreis einen E-Scooter gewinnen konnte. Auch Fahrgäste bekamen eine Stimme und wurden interviewt. Hier können Sie alle gesendeten Beiträge zur Aktion „Meine Luft – Reine Luft“ nachhören.

Symbolbild Mikrofon

Mittwoch-Interviews aus den Öffis

Mittwoch 5.12. 2018

5. Dezember 2018, Bahnfahrt von Graz Hbf nach Mürzzuschlag

MEINE LUFT – REINE LUFT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und gewinnen mit Meine Luft – Reine Luft Reporter Peter Bauregger.

Reporter:

Wir sind unterwegs mit der S1 in Richtung Mürzzuschlag und haben natürlich einen ganzen Zug voll mit Öffifahrerinnen und Öffifahrern, die natürlich auch alle beim Gewinnspiel mitmachen. Es geht ja immerhin um einen Gutschein im Wert von 300 Euro. Der Mobilitätsgutschein wird jeden Mittwoch ausgespielt, direkt im Zug. Und ja wir freuen uns jetzt auf eine glückliche Gewinnerin oder einen glücklichen Gewinner. Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast A (Mann):

Ich bin beruflich unterwegs und für mich ist es einfach das bequemste und auch das kostengünstigste Verkehrsmittel von Bruck nach Graz.

Reporter:

Auch hier sind wir neugierig, warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast B (Mann):

Es ist einfach das beste Angebot zwischen Arbeit und Wohnung.

Reporter:

Und der Umwelt tut man auch noch was Gutes?

Fahrgast B:

Ja, sicher! Weil eben elektrisch betrieben und die ÖBB macht auch die Werbung 100% erneuerbare Energie. Also gibt’s nichts Besseres.

Reporter:

Und warum fährst du denn öffentlich?

Fahrgast C (Frau):

Es sind einfach gute Verbindungen und da wir Lehrlinge sind, können wir das Angebot gut nutzen und so schonen wir auch die Umwelt.

Reporter:

Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast D (Frau):

Erstens habe ich kein Auto. Ich wohne in Wien, in der Stadt. Ich brauch kein Auto. Ich habe die U-Bahn und mache alles andere mit dem Zug oder mit dem Autobus.

Ich finde Zugfahren überhaupt wunderschön. Reisen ist für mich Fahren mit dem Zug.

Reporter:

So, hier sind wir neugierig, da wird gearbeitet. Das ist auch ein Grund warum Sie Zugfahren?

Fahrgast E (Frau):

Nicht der Grund warum ich Zugfahre, aber es ist eine gute Gelegenheit, um zu Arbeiten für die Uni, ja.

Reporter:

Das Team von Meine Luft – Reine Luft ist auch kommenden Mittwoch wieder unterwegs. Es geht mit der S6 in Richtung Wies/Eibiswald in die Weststeiermark und wir freuen uns wieder auf viele Öffifahrerinnen und Öffifahrer, die mitmachen.


Eine Initiative der Steiermärkischen Landesregierung
meineluftreineluft.at

Eine entgeltliche Einschaltung des Landes Steiermark


Mittwoch 12.12. 2018

12. Dezember 2018, Bahnfahrt von Graz Hbf nach Wies-Eibiswald

MEINE LUFT - REINE LUFT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und gewinnen mit Meine Luft – Reine Luft Reporter Peter Bauregger.

Reporter:

Draußen ist es furchtbar kalt, aber im Zug da ist es wohlig warm und wir sind wieder unterwegs. Das Team von Meine Luft – Reine Luft ist diesmal in der S6 unterwegs nach Wies/Eibiswald in die schöne Weststeiermark. Und wieder mit an Bord ist das Gewinnspiel um den 300 Euro Mobilitätsgutschein und wir hoffen natürlich auf einen glücklichen Gewinner oder eine glückliche Gewinnerin dieses tollen Preises. Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast A (Frau):

Weil ich keinen Parkplatz habe in Graz.

Reporter:

Und man tut der Umwelt auch noch was Gutes?

Fahrgast A:

Genau!

Reporter:

Super! Haben Sie schon mitgemacht bei unserem Gewinnspiel heute?

Fahrgast A:

Ja, ich hab voriges Jahr gewonnen, einen 100 Euro Gutschein.

Reporter:

Ja wie cool ist das denn! Heuer auch gleich wieder mitmachen.

Fahrgast A:

Ja. Ich hoffe. Vielleicht haben wir ja Glück.

Reporter:

Wir drücken die Daumen und sonst weitermachen für den E-Scooter.

Fahrgast A:

Ja. Danke.

Reporter:

Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast B (Frau):

Weil wir so nette Schaffner haben.

Reporter:

Ist er wirklich so brav?

Fahrgast B:

Ja

Reporter:

Wie heißt er?

Fahrgast B:

Ewald!

Reporter:

Ewald?

Fahrgast B:

Ja (lacht). Passt (lacht).

Reporter:

Wir sind jetzt einmal live dabei bei einer Gewinncode-Eingabe und da wird getippselt und getippselt und die Zahlen und die Buchstaben. Alles kommt da rein und jetzt drückt man auf „Senden“ und ...?

Fahrgast C (Frau):

Oha! (liest vor:) Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!

Reporter:

Wie cool ist das denn? Wer bist du denn?

Fahrgast C:

Die Sabrina!

Reporter:

Sabrina hat jetzt gerade einen 300 Euro Mobilitätsgutschein gewonnen. Wir gratulieren ganz, ganz herzlich!

Fahrgast C:

Danke!

Reporter:

Weißt schon, was du angehst damit?

Fahrgast C:

Nein. Nicht wirklich. Aber ich freue mich. Ich hätte es niemals erwartet.

Reporter:

Das Team von Meine Luft – Reine Luft ist auch kommenden Mittwoch wieder unterwegs und zwar geht’s mit der S3 von Graz Hauptbahnhof in Richtung Fehring.



Eine Initiative der Steiermärkischen Landesregierung
meineluftreineluft.at

Eine entgeltliche Einschaltung des Landes Steiermark


Mittwoch 19.12. 2018

19. Dezember 2018, Bahnfahrt von Graz Hbf nach Fehring

MEINE LUFT-REINE LUFT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und gewinnen mit „Meine Luft-Reine Luft“-Reporter Peter Bauregger.

Reporter:

Das Team von „Meine Luft -Reine Luft“ ist diesmal unterwegs mit der S3 Richtung Fehring und wir hoffen natürlich wieder auf viele glückliche Gewinnerinnen und Gewinner. Es geht wie immer um den Mobilitätsgutschein im Wert von 300 Euro.

Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast A (Frau):

Weil es Spaß macht und man kann andere Dinge nebenbei machen. Also mit meinen Freunden schreiben oder neue Termine ausmachen, die ich dann wieder mit dem Zug erledigen werde.

Reporter:

Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast B (Frau):

Weil ich das Parkplatzsuchen in Graz nicht mag und eigentlich das gemütlicher ist mit dem Zug zu fahren.

Reporter:

Warum finde ich Sie denn in diesem Zug?

Fahrgast C (Mann):

Weil ich täglich von Lebring nach Graz pendle zur Arbeit. Ich fahre jetzt seit meinem 15. Lebensjahr mit dem Zug und es gibt eigentlich nichts Besseres.

Reporter:

Wieso finde ich Sie denn in diesem Zug?

Fahrgast D (Frau):

Weil ich nicht Parkplatz suchen mag in Graz und das WLAN ist auch recht lustig.

Reporter:

WLAN ist ein gutes Thema. Wir haben ein Gewinnspiel. Haben Sie schon mitgemacht bei uns?

Fahrgast D:

Ja. Leider nicht. Nichts.

Reporter:

Dann aber bitte die zweite Chance nutzen, für den E-Scooter gleich weitermachen

Fahrgast D:

Ja, werde ich.

Reporter:

Dann wünschen wir alles Gute und frohe Weihnachten.

Fahrgast D:

Ebenfalls. Danke!

Reporter:

Das Team von „Meine Luft - Reine Luft“ geht jetzt in die wohlverdiente Weihnachtspause. Weiter geht’s am 9. Jänner. Und zwar geht’s mit der S7 vom Grazer Hauptbahnhof nach Köflach in die schöne Weststeiermark.


Eine Initiative der Steiermärkischen Landesregierung
meineluftreineluft.at

Eine entgeltliche Einschaltung des Landes Steiermark


Mittwoch 9.1. 2019

9. Jänner 2019, Bahnfahrt von Graz Hbf Richtung Köflach

MEINE LUFT - REINE LUFT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und gewinnen – mit „Meine Luft – Reine Luft“-Reporter Peter Bauregger.

Reporter:

Das Team von Meine Luft – Reine Luft meldet sich zurück aus den Weihnachtsferien. Und heute geht’s mit der S7 nach Köflach. Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast A (Frau):

Weil es sehr praktisch ist einfach, weil man das Parkplatzthema nicht hat und weil man sich bequem mit Freunden unterhalten kann.

Reporter:

Ja, ihr seid´s da ein lässiges Viererkranzerl und da wird eifrig getratscht, aber jetzt wird auch getippselt und getippselt. Schauen wir da mal zu. Schon gewonnen?

Fahrgast B (Frau):

Ich hab nichts.

Reporter:

Ja, aber weiter machen. Da gibt’s noch einen E-Scooter zu gewinnen.
Warum finde ich Sie denn in diesem Zug?

Fahrgast C (Frau):

Weil es sehr bequem ist und weil man immer Zeit hat was Süßes zu essen.

Reporter:

Das ist ja mal ein guter Grund, nachdem wir ja auch Zotter-Schokolade verteilen bei der Aktion Meine Luft – Reine Luft.
Darf ich Sie fragen, warum Sie öffentlich fahren?

Fahrgast D (Mann):

Ja, weil mein Dienstgeber in der Stadtmitte platziert ist und das Parken in der Stadt nicht gut möglich ist und die öffentlichen Verkehrsmittel auch vom Unternehmen gefördert werden.

Reporter:

Ich sehe, Sie arbeiten auch gerade während dem Zugfahren, ist das auch so eine Alternative?

Fahrgast D:

Ja. Unter anderem kann man die Zeit dafür nutzen um ein wenig die Arbeit vom vergangenen Tag Revue passieren zu lassen bzw. man kann auch die Zeit für Entspannung oder Buchlesen nutzen.

Reporter:

Kommenden Mittwoch fährt das Team von Meine Luft – Reine Luft mit der S5 vom Grazer Hauptbahnhof nach Spielfeld-Straß in die Südsteiermark.


Eine Initiative der Steiermärkischen Landesregierung
meineluftreineluft.at

Eine entgeltliche Einschaltung des Landes Steiermark


Mittwoch 16.1. 2019

16. Jänner 2019, Bahnfahrt von Graz Hbf Richtung Spielfeld-Straß

MEINE LUFT-REINE LUFT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und gewinnen – mit „Meine Luft – Reine Luft“-Reporter Peter Bauregger.

Reporter:

Heute geht es mit der S5 vom Grazer Hauptbahnhof nach Spielfeld- Strass in die Südsteiermark und mit an Bord ist natürlich auch wieder unser großartiges Gewinnspiel. Jeden Mittwoch spielen wir einen Mobilitätsgutschein im Wert von 300 Euro aus und wir drücken allen Zugfahrerinnen und Zugfahrern natürlich die Daumen.
Was sind denn die Vorteile vom Zugfahren?

Fahrgast A (Mann):

Man hat kein Schneetreiben, man hat keine schlechten Verhältnisse, man hat keinen Stau. Und wenn man nach Graz fährt, erspart man sich die Parkgebühr.

Reporter:

Fahren Sie schon lange öffentlich?

Fahrgast A:

Ja. Ich war früher auch ein begeisterter Autofahrer und habe es mir umgewöhnt.

Reporter:

Warum finde ich Sie denn in diesem Zug?

Fahrgast B (Mann):

Weil ich jeden Tag nach Graz fahre und weil es angenehmer ist als mit dem Auto nach Graz zu fahren.

Reporter:

Jetzt sehe ich den Laptop auf ihrem Schoß, es wird gearbeitet. Auch während des Zugfahrens?

Fahrgast B:

Natürlich, wenn ich eine Stunde mit dem Auto unterwegs bin, kann ich mich ärgern im Stadtverkehr oder ich kann da bequem sitzen und kann ein paar Sachen erledigen.

Reporter:

Was ist das Schöne beim Zugfahren?

Fahrgast C (Frau):

Dass man ausrasten kann, dass man relaxen kann. Ja, einfach gemütlich.

Reporter:

Das Team von „Meine Luft – Reine Luft“ ist auch kommenden Mittwoch wieder unterwegs und zwar geht’s mit der S1 vom Grazer Hauptbahnhof in Richtung Unzmarkt in die schöne Obersteiermark.


Eine Initiative der Steiermärkischen Landesregierung
meineluftreineluft.at

Eine entgeltliche Einschaltung des Landes Steiermark


Mittwoch 23.1. 2019

23. Jänner 2019, Bahnfahrt von Graz Hauptbahnhof mit S1/S8 nach Unzmarkt

MEINE LUFT-REINE LUFT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und gewinnen – mit „Meine Luft – Reine Luft“-Reporter Peter Bauregger.

Reporter:

Herrliches Schneetreiben in der ganzen Steiermark und das nutzt das Team von Meine Luft - Reine Luft natürlich gerne aus und fährt wieder mit dem Zug. Und zwar geht’s vom Grazer Hauptbahnhof mit der S1/S8 in Richtung Unzmarkt in die Obersteiermark.
Und an Board ist natürlich auch wieder unser großartiges Gewinnspiel: Jeden Mittwoch gibt’s einen Mobilitätsgutschein im Wert von 300 Euro und als zweite großartige Chance gibt’s dann einen E-Scooter, der dann Ende Februar unter allen die mitmachen verlost wird.
Wir fragen auch hier wieder: Warum fahren Sie denn mit diesem Zug?

Fahrgast A (Frau):

Weil ich eine umweltbewusste Steirerin bin. Es ist bequem, es verursacht wenig CO2 Ausstoß, es ist sauber, man kommt mit Menschen in Kontakt und ich mag das.

Reporter:

Warum sind Sie denn in diesem Zug?

Fahrgast B (Mann):

Nun ja, ich komme aus St. Michael und arbeite aber in Graz und da ist das mit dem Zugfahren einfach die beste Verbindung für mich.

Reporter:

Und auch hier bin ich neugierig. Was sind denn für Sie die Vorteile vom Zugfahren?

Fahrgast C (Frau):

Für mich ist es sehr bequem. Es ist nicht so laut und es sind nicht so viele Leute.

Reporter:

Was sind denn die Vorteile vom Öffifahren?

Fahrgast D (Frau):

Man ist schnell irgendwo, also dort wo man hinmöchte. Es ist praktisch, weil man nicht viel selber tun muss. Man muss sich einfach nur reinsetzen und warten bis man ankommt.

Reporter:

Das Team von Meine Luft – Reine Luft ist auch kommenden Mittwoch wieder unterwegs. Dann geht’s mit dem ÖBB Postbus vom Grazer Andreas-Hofer-Platz nach Gleisdorf.


Eine Initiative der Steiermärkischen Landesregierung
meineluftreineluft.at

Eine entgeltliche Einschaltung des Landes Steiermark


Mittwoch 30.1. 2019

30. Jänner 2019, Busfahrt von Graz Bbf Richtung Gleisdorf

MEINE LUFT-REINE LUFT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und gewinnen – mit „Meine Luft – Reine Luft“-Reporter Peter Bauregger.

Reporter:

Diesmal ist das Team von Meine Luft – Reine Luft unterwegs mit der Linie 350 des ÖBB Postbus vom Grazer Andreas Hofer Platz nach Gleisdorf. Und an Bord haben wir selbstverständlicher wieder unser Gewinnspiel, wo es um einen Mobilitätsgutschein im Wert von 300 Euro geht.
Warum finde ich Sie denn in diesem Bus?

Fahrgast A (Mann):

Weil ich immer öffentlich zur Uni fahre, so brauch ich keinen Parkplatz suchen und komme bequem überall hin. Ich brauche kein Auto, es ist günstig und alles ist leicht erreichbar.

Reporter:

Auch hier bin ich natürlich neugierig. Warum fahren Sie öffentlich?

Fahrgast B (Frau):

Weil es für mich am einfachsten ist, da Gleisdorf-Graz immer eine klasse Busverbindung ist. Da kann man abschalten, reinschlafen beim Heimfahren. Blöd gesagt.

Reporter:

Oder auch ein gutes Buch lesen?

Fahrgast B:

Ja, genau. Genau.

Reporter:

Was ist es denn? Ist es ein Krimi?

Fahrgast B:

Naaaa. Ich lese keine Krimis (lacht).

Reporter:

Ein Liebesroman?

Fahrgast B:

Ja, genau. Genau.

Reporter:

Schön. Und geht’s gut aus?

Fahrgast B:

Ja sicher immer. Ich lese zuerst den Schluss und wenn der gut ausgeht, lese ich das Buch auch.

Reporter:

Und wieder einmal ist es soweit, wir haben einen Live-Gewinner vor Ort. Wie heißt du denn?

Fahrgast C (Mann):

Benedikt

Reporter:

Benedikt, herzlichen Glückwunsch! Du hast gerade 300 Euro Mobilitätsgutscheine gewonnen. Wie fühlt sich das jetzt an?

Fahrgast C (Benedikt):

Jaaa. Ich bin ziemlich überrascht, dass ich das jetzt einfach so random gewonnen habe und ich freue mich auf jeden Fall.

Reporter:

Und es gibt auch eine zweite Chance. Mit deinen Daten nimmst du jetzt automatisch auch noch bei der Verlosung des E-Scooters teil und da drücken wir noch einmal die Daumen.

Fahrgast C (Benedikt):

Danke! Danke! Ja!

Reporter:

Alles Gute dann.

Fahrgast C (Benedikt):

Dann freue ich mich. Ja, passt. Danke!

Reporter:

Das Team von Meine Luft – Reine Luft ist auch kommenden Mittwoch wieder unterwegs und zwar geht’s mit der Regio Bahn der ÖBB vom Grazer Hauptbahnhof in die schöne Obersteiermark nach Selzthal.


Eine Initiative der Steiermärkischen Landesregierung
meineluftreineluft.at

Eine entgeltliche Einschaltung des Landes Steiermark


Mittwoch 6.2. 2019

6. Februar 2019, Bahnfahrt von Graz Hbf Richtung Selztal

MEINE LUFT-REINE LUFT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und gewinnen – mit „Meine Luft – Reine Luft“-Reporter Peter Bauregger.

Reporter:

Das Team von Meine Luft-Reine Luft ist auch heute wieder unterwegs und zwar geht’s mit der Regiobahn der ÖBB in Richtung Selzthal, in die schöne Obersteiermark. Mit an Board haben wir natürlich wieder unser tolles Gewinnspiel für einen Mobilitätsgutschein im Wert von 300 Euro.
So und ich bin wieder neugierig: Strahlende Gesichter wohin man schaut, gleich wie die Sonne draußen. Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast A (Frau):

Weil es viel angenehmer ist als im Auto, ich kann lesen und das ist einfach, ja bequemer.

Reporter:

Hier sehe ich wieder einmal einen Laptop am Schoß. Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast B (Mann):

Ich kann im Zug mit dem Laptop arbeiten und das spart mir zwei Arbeitsstunden am Tag.

Reporter:

Das ist ja mal eine wunderbare Geschichte. Was bringt das Öffifahren denn noch für Vorteile?

Fahrgast B (Mann):

Naja, ich denke mir, dass es für die Umwelt günstig ist und es ist auch billiger.

Reporter:

Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast C (Mann):

Ja, es ist einfach angenehmer. Ich brauch mich selber um nix kümmern und kann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln natürlich auch zum Teil schneller von A nach B kommen, weil ich brauch in keinem Stau stehen. Und ich geh mal davon aus, dass der Zug eher durchfahrt und vielleicht nicht irgendwo stehen bleibt.

Reporter:

Sooooo. Und auch hier wird die zweite Chance genutzt.
Heute leider kein Glück, aber bitte weitermachen für den E Scooter. Den gibt’s ja Ende Februar, als große Verlosung. Und jetzt wollen wir natürlich auch wissen, warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast D (Mann):

Ja, ich bin ein Berufspendler. Ich fahre in der Früh zur Arbeit und am Nachmittag oder am späten Nachmittag wieder retour, aber für mich ist es entspannt eigentlich, und da setze ich mich in den Zug rein und entweder mache ich ein Gewinnspiel oder Zeitung lesen oder in der Früh meistens schlafen (lacht). Und in dem Fall komm ich entspannt in die Arbeit.

Reporter:

Das Team von Meine Luft – Reine Luft ist auch kommenden Mittwoch wieder unterwegs. Und zwar geht’s mit dem ÖBB Postbus vom Grazer Andreas-Hofer-Platz nach Weiz in die Oststeiermark.


Eine Initiative der Steiermärkischen Landesregierung
meineluftreineluft.at

Eine entgeltliche Einschaltung des Landes Steiermark


Mittwoch 13.2. 2019

13. Februar 2019, Busfahrt von Graz Bbf Richtung Weiz

MEINE LUFT-REINE LUFT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und gewinnen – mit „Meine Luft – Reine Luft“-Reporter Peter Bauregger.

Reporter:

Diesmal ist es kein Zug, mit dem wir unterwegs sind. Nein, wir fahren mit dem ÖBB Postbus der Linie 200 vom Grazer Andreas-Hofer-Platz nach Weiz in die Oststeiermark. Mit an Bord haben wir natürlich auch wieder unser Gewinnspiel um den Mobilitätsgutschein im Wert von 300 Euro.
So, hier sehe ich unglaubliche Schriftzeichen in deinem Buch. Was lernst du da für eine Sprache?

Fahrgast A (Frau):

Japanisch.

Reporter:

Japanisch. Was heißt jetzt japanisch Bus?

Fahrgast A (Frau):

Basu.

Reporter:

Ah, ganz einfach, oder? Japanisch ist eine einfache Sprache (lacht).

Fahrgast A (Frau):

Ja, geht. (lacht)

Reporter:

Aber jetzt bin ich natürlich neugierig: Warum fährst du denn mit dem Bus?

Fahrgast A:

Ich fahre halt meistens auf die Universität nach Graz und ich wohne in Seiersberg und es ist halt gut erreichbar. Und ich fahre auch nicht so gerne mit dem Auto. Autofahren kostet doch um einiges mehr, finde ich.

Reporter:

Auch hier bin ich neugierig: Warum fährt ihr denn öffentlich?

Fahrgast B (Frau):

Ja, man kann sehr viel reden, weil wir fahren so und so eine Stunde. Und da haben wir genug Zeit, weil wir sitzen am engsten Platz zusammen. Und es ist voll praktisch, weil die Verbindungen sind super da und wir gehen eh nur 5 Minuten und dann passt´s.

Reporter:

Dann passt es ja gut. Und der Umweltgedanke spielt auch ein bisschen mit?

Fahrgast B (Frau):

Ach so. Ja, sicher! Weil es jetzt eh schon so wichtig ist, dass man auf die Umwelt schaut, vor allem in Graz mit dem Auto reinfahren, bringt auch nicht viel, ist auch nur teuer mit den Parkplätzen und so und so.

Reporter:

So ihr habt´s das Gewinnspiel in den Händen. Habt ihr es schon probiert? Habt ihr schon mitgespielt bei uns? Noch nicht? Ihr schaut´s noch darauf, gell? Also, schauts gleich einmal rein, den Gewinncode eingeben auf der Homepage und dann vielleicht einen Mobilitätsgutschein gewinnen im Wert von 300 Euro. Wir wünschen euch viel Spaß!

Fahrgast B und C (Frauen):

Danke schön! (im Chor)

Reporter:

Das Team von Meine Luft – Reine Luft ist auch kommenden Mittwoch wieder unterwegs und zwar geht’s mit der S-Bahn der ÖBB vom Grazer Hauptbahnhof nach Bruck und wieder „zruck“.

Wir freuen uns schon.


Eine Initiative der Steiermärkischen Landesregierung
meineluftreineluft.at

Eine entgeltliche Einschaltung des Landes Steiermark


Mittwoch 20.2. 2019

20. Februar 2019, Bahnfahrt von Graz Hbf Richtung Bruck an der Mur

MEINE LUFT-REINE LUFT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und gewinnen – mit „Meine Luft – Reine Luft“-Reporter Peter Bauregger.

Reporter:

Das Team von Meine Luft – Reine Luft hat schon so viel erlebt auf den vergangen Fahrten und da ist natürlich auch jetzt wieder auf unserer letzten Fahrt nach Bruck die Neugier, die uns dazu führt, dass wir fragen: Warum fahren Sie denn eigentlich öffentlich?

Fahrgast A (Frau):

Weil ich jeden Tag zur Arbeit pendeln muss und ich noch keinen Führerschein hab, damit ich dort hin komm und so ergeben sich die Öffis relativ gut als Alternative.

Reporter:

Und jetzt sehe ich ein interessantes Buch da. Was ist denn das?

Fahrgast A (Frau):

Ja, einfach ein Roman, damit die Zeit während dem Zugfahren vergeht. (lacht)

Reporter:

Liebe oder Krimi?

Fahrgast A (Frau):

Liebe!

Reporter:

Ja, was sonst? Also, viel Spaß beim Lesen.

Fahrgast A (Frau):

Danke schön!

Reporter:

So und hier sehen wir wieder einmal Arbeit am Schoß. Der Laptop ist offen. Warum fahren wir denn öffentlich?

Fahrgast B (Mann):

Naja, erstens hat es den Vorteil, dass man nebenbei arbeiten kann. Also man muss sich nicht auf den Verkehr konzentrieren und außerdem ist es natürlich umweltfreundlicher als das Autofahren.

Reporter:

Perfekt! Und jetzt haben Sie noch ein Gewinnspiel bekommen. Haben Sie schon mitgemacht?

Fahrgast B (Mann):

Nein.

Reporter:

Aber bitte reinschauen, es geht um einen Mobilitätsgutschein im Wert von 300 Euro.

Fahrgast B (Mann):

Ja, werde ich machen.

Reporter:

Tja, ein bisschen Wehmut ist natürlich auch unterwegs, wenn wir da auf der letzten Fahrt nach Bruck und wieder „zruck“ sind. Unsere beiden Promotoren sind natürlich auch wieder mit an Bord und verteilen das wunderbare Gewinnspiel um den Mobilitätsgutschein im Wert von 300 Euro. Jetzt wollen wir natürlich auch euch fragen, wie war es denn für euch, Anja und Mathias? Anja, wie war es?

Anja:

Es war echt lustig und die Leute waren sehr nett und erst recht, wenn die Schoko gekommen ist, war immer so ein Grinsen dabei und dann das Gewinnspiel noch dazu. Das war echt super.

Reporter:

Mathias, was sagst du dazu?

Mathias:

Ja, ich hab das Glück gehabt, dass mein Team super war und das war natürlich das Beste an dem Ganzen. Und ich finde natürlich, wenn man persönlich dahintersteht, also das mit der Luftverschmutzung, macht es das gleich nochmal besser, dann hat man mehr Freude daran.

Reporter:

Das Team von Meine Luft – Reine Luft sagt einfach nur Danke!

Reporter, Anja, Mathias im Chor:

Danke!


Eine Initiative der Steiermärkischen Landesregierung
meineluftreineluft.at

Eine entgeltliche Einschaltung des Landes Steiermark




TOP