Mit Antenne Steiermark unterwegs


Auf Antenne Steiermark erfahren Sie, in welchen steirischen Regionen Sie jeden Mittwoch einen Antenne Steiermark-Reporter in den Öffis treffen und einen von 10 Mobilitätsgutscheinen im Wert von je € 300,– sowie als Hauptgewinn einen E-Scooter gewinnen können. Auch Fahrgäste bekommen eine Stimme und werden interviewt. Hier können Sie alle gesendeten Beiträge zur Aktion „Meine Luft – Reine Luft“ nachhören.

Symbolbild Mikrofon

Mittwoch-Interviews aus den Öffis

Mittwoch 5.12. 2018

5. Dezember 2018, Bahnfahrt von Graz Hbf nach Mürzzuschlag

MEINE LUFT – REINE LUFT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und gewinnen mit Meine Luft – Reine Luft Reporter Peter Bauregger.

Reporter:

Wir sind unterwegs mit der S1 in Richtung Mürzzuschlag und haben natürlich einen ganzen Zug voll mit Öffifahrerinnen und Öffifahrern, die natürlich auch alle beim Gewinnspiel mitmachen. Es geht ja immerhin um einen Gutschein im Wert von 300 Euro. Der Mobilitätsgutschein wird jeden Mittwoch ausgespielt, direkt im Zug. Und ja wir freuen uns jetzt auf eine glückliche Gewinnerin oder einen glücklichen Gewinner. Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast A (Mann):

Ich bin beruflich unterwegs und für mich ist es einfach das bequemste und auch das kostengünstigste Verkehrsmittel von Bruck nach Graz.

Reporter:

Auch hier sind wir neugierig, warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast B (Mann):

Es ist einfach das beste Angebot zwischen Arbeit und Wohnung.

Reporter:

Und der Umwelt tut man auch noch was Gutes?

Fahrgast B:

Ja, sicher! Weil eben elektrisch betrieben und die ÖBB macht auch die Werbung 100% erneuerbare Energie. Also gibt’s nichts Besseres.

Reporter:

Und warum fährst du denn öffentlich?

Fahrgast C (Frau):

Es sind einfach gute Verbindungen und da wir Lehrlinge sind, können wir das Angebot gut nutzen und so schonen wir auch die Umwelt.

Reporter:

Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast D (Frau):

Erstens habe ich kein Auto. Ich wohne in Wien, in der Stadt. Ich brauch kein Auto. Ich habe die U-Bahn und mache alles andere mit dem Zug oder mit dem Autobus.

Ich finde Zugfahren überhaupt wunderschön. Reisen ist für mich Fahren mit dem Zug.

Reporter:

So, hier sind wir neugierig, da wird gearbeitet. Das ist auch ein Grund warum Sie Zugfahren?

Fahrgast E (Frau):

Nicht der Grund warum ich Zugfahre, aber es ist eine gute Gelegenheit, um zu Arbeiten für die Uni, ja.

Reporter:

Das Team von Meine Luft – Reine Luft ist auch kommenden Mittwoch wieder unterwegs. Es geht mit der S6 in Richtung Wies/Eibiswald in die Weststeiermark und wir freuen uns wieder auf viele Öffifahrerinnen und Öffifahrer, die mitmachen.


Eine Initiative der Steiermärkischen Landesregierung
meineluftreineluft.at

Eine entgeltliche Einschaltung des Landes Steiermark


Mittwoch 12.12. 2018

12. Dezember 2018, Bahnfahrt von Graz Hbf nach Wies-Eibiswald

MEINE LUFT - REINE LUFT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und gewinnen mit Meine Luft – Reine Luft Reporter Peter Bauregger.

Reporter:

Draußen ist es furchtbar kalt, aber im Zug da ist es wohlig warm und wir sind wieder unterwegs. Das Team von Meine Luft – Reine Luft ist diesmal in der S6 unterwegs nach Wies/Eibiswald in die schöne Weststeiermark. Und wieder mit an Bord ist das Gewinnspiel um den 300 Euro Mobilitätsgutschein und wir hoffen natürlich auf einen glücklichen Gewinner oder eine glückliche Gewinnerin dieses tollen Preises. Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast A (Frau):

Weil ich keinen Parkplatz habe in Graz.

Reporter:

Und man tut der Umwelt auch noch was Gutes?

Fahrgast A:

Genau!

Reporter:

Super! Haben Sie schon mitgemacht bei unserem Gewinnspiel heute?

Fahrgast A:

Ja, ich hab voriges Jahr gewonnen, einen 100 Euro Gutschein.

Reporter:

Ja wie cool ist das denn! Heuer auch gleich wieder mitmachen.

Fahrgast A:

Ja. Ich hoffe. Vielleicht haben wir ja Glück.

Reporter:

Wir drücken die Daumen und sonst weitermachen für den E-Scooter.

Fahrgast A:

Ja. Danke.

Reporter:

Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast B (Frau):

Weil wir so nette Schaffner haben.

Reporter:

Ist er wirklich so brav?

Fahrgast B:

Ja

Reporter:

Wie heißt er?

Fahrgast B:

Ewald!

Reporter:

Ewald?

Fahrgast B:

Ja (lacht). Passt (lacht).

Reporter:

Wir sind jetzt einmal live dabei bei einer Gewinncode-Eingabe und da wird getippselt und getippselt und die Zahlen und die Buchstaben. Alles kommt da rein und jetzt drückt man auf „Senden“ und ...?

Fahrgast C (Frau):

Oha! (liest vor:) Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!

Reporter:

Wie cool ist das denn? Wer bist du denn?

Fahrgast C:

Die Sabrina!

Reporter:

Sabrina hat jetzt gerade einen 300 Euro Mobilitätsgutschein gewonnen. Wir gratulieren ganz, ganz herzlich!

Fahrgast C:

Danke!

Reporter:

Weißt schon, was du angehst damit?

Fahrgast C:

Nein. Nicht wirklich. Aber ich freue mich. Ich hätte es niemals erwartet.

Reporter:

Das Team von Meine Luft – Reine Luft ist auch kommenden Mittwoch wieder unterwegs und zwar geht’s mit der S3 von Graz Hauptbahnhof in Richtung Fehring.


Eine Initiative der Steiermärkischen Landesregierung
meineluftreineluft.at

Eine entgeltliche Einschaltung des Landes Steiermark


Mittwoch 19.12. 2018

19. Dezember 2018, Bahnfahrt von Graz Hbf nach Fehring

MEINE LUFT-REINE LUFT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und gewinnen mit „Meine Luft-Reine Luft“-Reporter Peter Bauregger.

Reporter:

Das Team von „Meine Luft -Reine Luft“ ist diesmal unterwegs mit der S3 Richtung Fehring und wir hoffen natürlich wieder auf viele glückliche Gewinnerinnen und Gewinner. Es geht wie immer um den Mobilitätsgutschein im Wert von 300 Euro.

Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast A (Frau):

Weil es Spaß macht und man kann andere Dinge nebenbei machen. Also mit meinen Freunden schreiben oder neue Termine ausmachen, die ich dann wieder mit dem Zug erledigen werde.

Reporter:

Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast B (Frau):

Weil ich das Parkplatzsuchen in Graz nicht mag und eigentlich das gemütlicher ist mit dem Zug zu fahren.

Reporter:

Warum finde ich Sie denn in diesem Zug?

Fahrgast C (Mann):

Weil ich täglich von Lebring nach Graz pendle zur Arbeit. Ich fahre jetzt seit meinem 15. Lebensjahr mit dem Zug und es gibt eigentlich nichts Besseres.

Reporter:

Wieso finde ich Sie denn in diesem Zug?

Fahrgast D (Frau):

Weil ich nicht Parkplatz suchen mag in Graz und das WLAN ist auch recht lustig.

Reporter:

WLAN ist ein gutes Thema. Wir haben ein Gewinnspiel. Haben Sie schon mitgemacht bei uns?

Fahrgast D:

Ja. Leider nicht. Nichts.

Reporter:

Dann aber bitte die zweite Chance nutzen, für den E-Scooter gleich weitermachen

Fahrgast D:

Ja, werde ich.

Reporter:

Dann wünschen wir alles Gute und frohe Weihnachten.

Fahrgast D:

Ebenfalls. Danke!

Reporter:

Das Team von „Meine Luft - Reine Luft“ geht jetzt in die wohlverdiente Weihnachtspause. Weiter geht’s am 9. Jänner. Und zwar geht’s mit der S7 vom Grazer Hauptbahnhof nach Köflach in die schöne Weststeiermark.

Eine Initiative der Steiermärkischen Landesregierung
meineluftreineluft.at

Eine entgeltliche Einschaltung des Landes Steiermark


Mittwoch 9.1. 2019

9. Jänner 2019, Bahnfahrt von Graz Hbf Richtung Köflach

MEINE LUFT-REINE LUFT

Transcript folgt.

Reporter:

Das Team von Meine Luft – Reine Luft meldet sich zurück aus den Weihnachtsferien. Und heute geht’s mit der S7 nach Köflach. Warum fahren Sie denn öffentlich?

Fahrgast A (Frau):

Weil es sehr praktisch ist einfach, weil man das Parkplatzthema nicht hat und weil man sich bequem mit Freunden unterhalten kann.

Reporter:

Ja, ihr seid´s da ein lässiges Viererkranzerl und da wird eifrig getratscht, aber jetzt wird auch getippselt und getippselt. Schauen wir da mal zu. Schon gewonnen?

Fahrgast B (Frau):

Ich hab nichts.

Reporter:

Ja, aber weiter machen. Da gibt’s noch einen E-Scooter zu gewinnen.
Warum finde ich Sie denn in diesem Zug?

Fahrgast C (Frau):

Weil es sehr bequem ist und weil man immer Zeit hat was Süßes zu essen.

Reporter:

Das ist ja mal ein guter Grund, nachdem wir ja auch Zotter-Schokolade verteilen bei der Aktion Meine Luft – Reine Luft.
Darf ich Sie fragen, warum Sie öffentlich fahren?

Fahrgast D (Mann):

Ja, weil mein Dienstgeber in der Stadtmitte platziert ist und das Parken in der Stadt nicht gut möglich ist und die öffentlichen Verkehrsmittel auch vom Unternehmen gefördert werden.

Reporter:

Ich sehe, Sie arbeiten auch gerade während dem Zugfahren, ist das auch so eine Alternative?

Fahrgast D:

Ja. Unter anderem kann man die Zeit dafür nutzen um ein wenig die Arbeit vom vergangenen Tag Revue passieren zu lassen bzw. man kann auch die Zeit für Entspannung oder Buchlesen nutzen.

Reporter:

Kommenden Mittwoch fährt das Team von Meine Luft – Reine Luft mit der S5 vom Grazer Hauptbahnhof nach Spielfeld-Straß in die Südsteiermark.




TOP